Dirigent Simon Borutzki

Der Blockflötist Simon Borutzki ist künstlerischer Leiter und Dirigent des Berliner Blockflöten Orchesters.

Seine Ausbildung erhielt er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Michael Schneider und an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Christoph Huntgeburth. 
Gleichzeitig absolvierte er ein klassisches Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

2005 gewann Simon Borutzki den Gebrüder Graun Wettbewerb und wurde 2009 Stipendiat von „Yehudi Menuhin Live Music Now“.

Durch die intensive Auseinandersetzung mit Alter Musik, ihren Quellen und ihrem Instrumentarium, ist Simon Borutzki ein gefragter Solist, Ensembleleiter, Arrangeur und Dozent. Sein Repertoire umfasst nahezu die gesamte Originalliteratur für Blockflöte. Darüber hinaus realisiert Simon Borutzki regelmäßig Neuentdeckungen sowie Transkriptionen der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts in eigenen Konzeptionen.

Simon Borutzki ist auf zahlreichen CD Einspielungen u.a. mit dem Vocalconsort Berlin, dem Athesinus Consort, der Lautten Compagney, und der Schola Stralsundensis zu hören. Seine eigenen CD Konzepte bei Rondeau Production wurden international viel beachtet und mit dem Editors’s Choice des Gramophone Magazins ausgezeichnet und erhielten eine Nominierung für den International Classical Music Award.

www.simonborutzki.com

 

Simon Borutzki gibt regelmäßig Spiel-Seminare im Blockflötenshop Fulda. Seminare 2019

In 2019 übernimmt Simon Borutzki auch die Projektleitung des Thüringer Blockflötenorchesters.